Blaue Blumen

Sicherlich hat jeder schon einmal etwas von der blauen Blume gehört. Sie ist Symbol für Sehnsucht, Liebe, Zartheit und Streben nach dem metaphysischen, letztlich Unerreichbaren. Besonders in der Zeit der Romantik wurde sie oft thematisiert in Erzählungen, Liedern und Gedichten. Kornblume, Glockenblume und Wegwarte mögen ihre realen Vorbilder sein, im Grunde ist sie aber ein Produkt dichterischer Phantasie. In der Floristik spielte die Farbe Blau lange keine große Rolle, lediglich als Farbakzent oder bei Gebinden mit Wildblumen, die allerdings wegen ihrer oft geringen Haltbarkeit nach dem Schnitt im Handel eher selten sind. Deshalb sind blaue Blumen auch beliebt als Seidenblumen
 

Erst seit relativ kurzer Zeit findet hier ein Wandel statt, auch gibt es vermehrt Züchtungen blauer Blumen und durch Hilfsmittel gefärbte oder gar besprayte Pflanzen. Bei Brautsträußen werden blaue Blumen immer beliebter, was wohl an dem Spruch „etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues“ liegen mag. Diese „etwas Blaues“ Tradition kommt aus dem viktorianischen England.
Denn auf englisch reimt sich der Spruch „Something old, something new, something borrowed and something blue and a silver sixpence in her shoe.“ Jeder Begriff steht dabei für ein Kleidungsstück oder Accessoire, das die Braut bei der Hochzeit tragen sollte. Dabei wird der letzte hierzulande oftmals übergangen. In England ist der Sixpence kein offizielles Zahlungsmittel mehr wird aber im Sinne dieser Tradition durchaus noch verwendet, um der Braut so finanzielle Sicherheit zu erwünschen. Die Farbe Blau stand in diesem Kontext für Reinheit, Pflichtgefühl und Loyalität – Eigenschaften, die einer Ehe ja auch heute keineswegs abträglich sein müssen. Bei diesen Brautsträußen kommen häufig künstliche blaue Blumen, beispielsweise aus Papier, Seide und Stoff in Verbindung mit echten Blumen zum Einsatz oder der Farbakzent wird durch Bänder gesetzt.
Auch zur Geburt eines Kindes und zur Taufe geben blaue Arrangements, die hier durchaus etwas verspielt sein können einen frischen Farbtupfer ab, der zu diesen freudigen
Ereignissen sehr gut passt.